BildergalerieVeranstaltungen und TermineKontakt

Veranstaltungen

Wir laden Sie herzlich zu folgenden Terminen ein:

12. Juni 2018, 18:00 Uhr
Auftritt des Mandolinenorchester beim Grillfest Haus Elim am Haus Elim in Schwaikheim

21. Juli 2018, 18:00 Uhr
Fest rund ums Vereinsheim rund ums Mandolinenheim, Weilerstr. 33, Schwaikheim

22. Juli 2018, 11:00 Uhr
Fest rund ums Vereinsheim rund ums Mandolinenheim, Weilerstr. 33, Schwaikheim

27. Juli 2018, 14:00 Uhr
Ferienprogramm mit Thekla Mattischeck und Utz Grimminger im Mandolinenheim, Weilerstr. 33, Schwaikheim

11. August 2018, 08:30 Uhr
Radtour Mandolinenorchester



mehr

Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Mandolinenclubs Schwaikheim

Spielen Sie gerne Mandoline, Mandola, Gitarre, Kontrabass oder Akkordeon oder möchten es erlernen? Dann sind Sie bei uns herzlich willkommen.

Gerne begrüßen wir Sie bei einem unserer Konzerte!

 

Aktuelle Vereinsnachrichten im Mitteilungsblatt der Gemeinde Schwaikheim:


Frühlingskonzert des Mandolinenclub Schwaikheim am 18. März 2018

Dem unwillkommenen Wintereinbruch zum Trotz bot der Mandolinenclub Schwaikheim bei seinem Frühlingskonzert auf einer blütengeschmückten Bühne Musik aus sonnigen Gefilden. Vorstand Jörg Schmidt begrüßte ein treues Schwaikheimer Stammpublikum, ergänzt durch einige neue Gäste und lud zu einer musikalischen Reise um das Mittelmeer ein. Den Beginn machten drei Gitarrenschüler mit ihrer Lehrerin Thekla Mattischeck mit einem Friedenslied aus Israel und dem zum Mitpfeifen einladenden Tiritomba, sie meisterten ihren ersten Auftritt sehr gut. Unter der souveränen Leitung von Dirigent Utz Grimminger ging die Reise weiter mit dem Mandolinenorchester über Griechenland (Tanz des Dionysus, klanglich erweitert durch ein Hackbrett), einem ruhigen Abendlied aus Israel (Erev Ba) zu türkisch – orientalischen Klängen, die einer Dame aus Üsküdar gewidmet waren. Dass ein Verein mit etwa 35 aktiven Musikern eine solche Veranstaltung zustande bringen kann, ist nur durch treues Engagement seiner Mitglieder möglich. Jörg Schmidt konnte fünf langjährige Jubilare ehren (siehe Bericht letzte Woche). Vom Mittelmeer führte die Reise zu einem italienischen Alpenpass, wo in der kleinen Kapelle San Lucio die Glocken (am Vibraphon: Heidi Laier) erst zum Gebet, dann zum Fest riefen. Das Orchester ließ die Zuhörer die unterschiedlichsten Stimmungen miterleben. Weiter gings zum blauen Meer Italiens, wo ein Seemann seine Liebste einlud, mit ihm zu fahren (Vieni sul mar).

Da Reisen hungrig macht hatten die Spieler mediterrane Snacks vorbereitet um die Zuhörer zu stärken. Die zweite Runde eröffnete das Nachwuchsorchester der Akkordeonabteilung „Big One“ mit einem Menuett aus der Wassermusik G.F. Händels und der Zugabe „Bella Italia“. Dirigentin Janina Rüger bot mit dem Akkordeonorchester zunächst exotisch-bunte Klänge, welche Eindrücke aus Tunesien wiedergaben, am Schlagzeug sorgte Jonathan Butsch präzise für die rhythmischen Akzente. Durch seine informativen Ankündigungen führte Jörg Schmidt wie immer gekonnt durchs Programm und bereitete seine Zuhörer bei „La Mer“ auf die verschiedenen Stimmungen des Meeres (an der französischen Küste) vor, bei „Granada“ auf ein Kunstlied, welches zahlreiche Operntenöre dargeboten haben. Das Akkordeonorchester musizierte geschlossen in großer Bandbreite von Rhythmen und Klangfarben. Zum Schluss gesellten sich die Spieler des Zupforchesters zu den Akkordeonisten auf die Bühne, um gemeinsam den Triumphmarsch aus der Oper Aida (Zielort am Mittelmeer: Ägypten) darzubieten. Ebenso gemeinsam erfolgte die Zugabe „neapolitanisches Ständchen“, welches vielleicht mancher Zuhörer auf seinem kühlen Heimweg vor sich hin summte.

Manfred Rothfuß

Mandolinenorchester

Freitag, 13. April, 20:00 Uhr Probe

Christoph Waller

Akkordeonabteilung

Ensemble BigOne, 10. April Probe 18:45 Uhr

Orchester, 12. April, Probe 20:00 Uhr

Andrea Rupp